[ _sólsetur]

Island, Juli 2011
Sonnenuntergang (isl.sólsetur) am Fláajökull in der Umgebung von Höfn.
Nach der weiten Reise aus dem Norden Islands beschlossen wir den im Reiseführer mit einer Stunde Gehzeit angegeben Fláajökull zu erlaufen. Bei Wolkendecke ging es im Jeep über eine holprige Strecke quer über die Barrieren am See des Gletschers vorbei. Vom kleinen Parkplatz aus machten wir uns als einzige an diesem Abend auf zu dem Punkt, an dem der Gletscher in den See kalbt. Bereits nach kurzer Zeit merkte man, das die im Reiseführer angegebene Zeit locker zu verdoppeln war, da sich der Gletscher in den letzten Jahren immer weiter zurückgezogen hatte. Nach gut zwei Stunden war es geschafft. Wie als Belohnung machte die dichte Wolkendecke immer weiter auf und als wir uns auf den Rückweg machten stand die Sonne in traumhaften Farben unter dem Horrizont und tauchte das Szenario in ein traumhaftes Licht. Nach einem langen Fußmarsch in der Dämmerung waren wir froh wieder am Auto und nach 2 Uhr Morgens wieder im Hotel zu sein. Rechts auf dem Bild ist als Größenvergleich meine Freundin zu sehen. Gerade noch an der roten Jacke zu erkennen.

Panorama bestehend aus 8 Aufnahmen, freihand aufgenommen.
Keine Filter.
Um das Bild in voller Größe zu betrachten bitte auf das kleine Vorschaubild klicken.