[ _hvassviðri]

Island, Juli 2012
Das Kerlingarfjöll, zu deutsch Weibsgebirge ist für mich eine der schönsten Landschaften im isländischen Hochland. Da es um einiges schwerer zu erreichen ist, als Landmannalaugar kann man hier auch im Sommer noch abseits der großen Touristenströme die fantastische Natur Islands geniessen. Auch wenn mittlerweile alle Furten überbrückt sind, sollte man sich auf diese Tour nur mit einem 4x4 Geländewagen machen. Gerade die letzten Kilometer der Piste, die von der einfach zu befahrenen Kjölur Route abzweigt haben es in sich und sorgten bei mir für eine Menge Fahrspass. Enge Kurven, rauher Untergrund und steile Steigungen begleiten einen auf dieser Strecke. Entlohnt wird man für diese Fahrt mit einer sensationellen Gebirgslandschaft, deren schönster Teil für meine Begriffe das Tal Hveradalir ist. Rhyolit und Liparit färben hier die Berge in den schönsten gelb und rot Tönen. In den Tälern finden sich Flussläufe aus Schmelzwasser, umgeben von Solfataren, die zischend, blubbernd und rauchend diese karge Landschaft zum Leben erwecken und einen irrsinnigen Kontrast zu den das ganze Jahr über schneebedeckten Gipfeln bilden. Schwefelgeruch liegt überall in der besonders auf den Bergkämmen von heftigen Winden umwehten Luft. In diesem Jahr machten wir uns daran einen der niedrigeren Bergkämme zu erklimmen und wanderten eine gute Stunde auf dem Grad. Rechts und links brodelten die Berghänge unter uns und flossen die Bäche im Tal. Links auf dem Bild erkennt man noch den Weg, auf dem wir bis zum Beginn des Schneebretts am hinteren Ende des Bildes gewandert sind. Dies zu überqueren war uns dann doch ein wenig zu unsicher, vor allem da es schon schwierig war sich überhaupt auf dem Grad zu halten, da ein stürmischer Wind an diesem Tag um die Gipfel strich(isl. hvassviðri) und der Untergrund durch die lange Trockenperiode sandig und rutschig war.
Das Bild ist mit einer langen Belichtungszeit und einem starken ND Filter (BigStopper) aufgenommen um den Wind in den Wolkenbewegungen sichtbar zu machen und dem Bild ein wenig mehr Dynamik zu verleihen. Zusätzlich handelt es sich um eine Gegenlichtaufnahme, die Sonne stand gerade hinter den Wolken, die so für einen günstigen Moment sorgten. Ein ND Verlaufsfilter sorgte zusätzlich für ein wenig Abdunkelung des Himmels.

Verwendete Filter:
BigStopper, ND Grad soft 0.6
Um das Bild in voller Größe zu betrachten bitte auf das kleine Vorschaubild klicken.