[ _ spegilsléttur]

Island, November 2013
Es gibt Orte auf dieser Welt, die kann man nicht oft genug besuchen. Bei jedem Besuch zeigt einem dort die Natur welche Fähigkeiten sie besitzt, wie wandelbar sie ist. Zu keinem Zeitpunkt sehen diese Orte gleich aus. Grünes Gras im Sommer, leuchtende Farben im Herbst, das Weiß des ersten Schnees. Der Kirkjufell ist einer dieser Orte, die ich noch nie gleich erlebt habe und dank Raymond vor Jahren kennenlernen durfte.
Schon so oft war ich dort, doch nur einmal - bei meinem ersten Besuch - hatte ich das Glück, dass die Oberfläche des kleinen Sees so ruhig war, dass er einem Spiegel gleich kam (isl. spegilsléttur = spiegelglatt). In diesem Winter wollte ich mein Glück aufs Neue versuchen und wurde belohnt. Schon bei der Anfahrt sah ich das der größte Teil der Wasseroberfläche dank der frostigen Temperaturen mit Eis bedeckt war. Trotzdem hielt ich am Fuß des Berges an und schlitterte den vereisten Abhang hinunter. An einem kleinen Wassereinlass hatte ich Glück und fand ein kleines Stück freies Wasser, in dem sich die Bergspitze spiegelte. Nach einigen Aufnahmen kam Wind auf und ich ärgerte mich, denn die Wasseroberfläche begann sich zu kräuseln. Als ich über einen Ortswechsel nachdachte ließ der Wind nach und ich sah, dass dank der kurzen Böen das Wasser von der freien Stelle aus auf das dünne Eis gedrückt worden war und sich dadurch eine wesentlich größere Fläche zu einem perfekten Spiegel entwickelt hatte. Nach den nächsten Windigen Minuten war ich in Position um die darauf folgende Stille auszunutzen und diesen wunderschönen Berg noch einmal mit dieser traumhaften Spiegelung einzufangen.
Schon oft durfte ich Island im Winter erleben, dieses Mal allerdings war es besonders schön. Noch nie hatte ich so viel Zugang zu den Menschen dort, noch nie die Möglichkeit so viele Freunde zu treffen. Egal ob zum gemeinsamen Essen auf einer abgelegenen Farm, als auch in Reykjavik selbst zum ausgelassenen Feiern. Erneut wurde mir klar, warum ich nicht nur das Land, sondern auch seine Menschen so sehr mag...

Verwendete Filter: Lee ND Grad soft 0.9
Um das Bild in voller Größe zu betrachten bitte auf das kleine Vorschaubild klicken.